Fragen & Antworten

Über das Stempeln

Wie werden Seifen gestempelt?

Meine Seifenstempel haben üblicherweise keinen Griff. Du kannst den Stempel auf die gewünschte Stelle deiner Seife legen und vorsichtig mit dem Handballen oder einem kleinen Gummihammer eindrücken. Je filigraner das Motiv ist, also je weniger Auflagefläche der Stempel auf die Seife hat, desto weniger Kraft brauchst du.

Drücke den Stempel etwa 2 mm tief ein und ziehe ihn vorsichtig wieder heraus. Das Stempelmotiv ist bei meinen Stempeln 5 mm hoch. Du hast also genügend Puffer, dass die Stempelbasis sich nicht mit abbildet, wenn der Stempel mal schief eindrückt.

Ich persönlich bevorzuge es, die Stelle vorher mit Isopropanol einzusprühen, damit keine Seifenreste am Stempel kleben bleiben. Einige SeifensiederInnen haben auch gute Erfahrungen gemacht, die Seife mit Frischhaltefolie abzudecken und darauf zu stempeln, damit nichts anklebt. Diese Methode eignet sich auch, wenn die Seifen noch sehr frisch und weich sind.

Kann ich auch mit Farbe stempeln?

Ja, die Stempel können auch mit Farben benutzt werden. Ich empfehle, dafür Micas oder andere Glanzpigmente zu verwenden.

Meine bevorzugte Methode ist, den Stempel vorher auf einem ölgetränkten Küchentuch leicht zu benetzen. Das Pigment gebe ich auf ein Stück Papier oder Alufolie, tupfe den Stempel vorsichtig hinein bis das Motiv komplett mit Farbe versehen ist, klopfe überschüssiges Farbpulver ab und drücke dann den Stempel auf die Seife. Das Mica funktioniert gleichzeitig gut als Trennmittel, so dass ich auf das Isopropanol auf der Oberfläche verzichten kann.

Welche Seifenrezepte eignen sich zum Stempeln?

Im Prinzip lässt sich jedes Rezept, das eine ausgewogene Komposition von festigenden und weichmachenden Ölen und Fetten beinhaltet, zum Bestempeln verwenden. Besonders harte Seifen, wie Soleseifen, eignen sich je nach Salzgehalt eher weniger. Sehr harte Salzseifen, also solche, die ungelöstes Salz enthalten, solltest du deinem Stempel zuliebe nicht bestempeln.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Stempeln?

Die Oberfläche deiner Seifen sollte gut abgetrocknet sein und sich nicht mehr klebrig anfühlen. Ich lasse meine Seifen in der Regel 2-3 Tage nach dem Ausformen und Schneiden trocknen, dann erst kommt der Stempel zum Einsatz. Je nach Rezept können Seifen auch noch mehrere Wochen später gestempelt werden.

Kann ich auch Melt & Pour-Seife (Gießseife) stempeln?

Ja, das geht! Aber ehrlich, ich empfehle es nicht.

Seifenstempel Ziegenkopf und Melt & Pour-Seife gestempelt

Die Gießseifenbasen sind recht hart, von der Festigkeit in etwa mit Soleseifen zu vergleichen. Ein Stempelabdruck lässt sich nur mit viel Kraft anbringen. Ich bin keine Expertin in Sachen Melt-&-Pour-Seifen und habe auch keine Lust, damit weiter zu experimentieren, weil ich eindeutig selbstgesiedete Seifen vorziehe. Daher kann ich nicht beurteilen, wie sich die Eigenschaften der unterschiedlichen Seifenbasen voneinander unterscheiden oder sich durch Zusätze wie Öle, Düfte, Farben und Kräutern verändern. Ich lasse mich aber gern von Kennern der Materie belehren.

Mein Versuch, eine Seife aus einer Gießseifenbasis (Stephenson Melt & Pour Crystal Goat’s Milk Soap Base) ohne weitere Zusätze zu bestempeln, lieferte nur ein mittelmäßig befriedigendes Ergebnis.

Ich habe mehr Fragen zur Herstellung gesiedeter Seifen…

Anleitungen zum Seifensieden gibt es viele im Internet. Wenn du noch nicht viel Erfahrung mit der Erstellung von Seifenrezepten hast, du dich gern mit netten SeifensiederInnen austauschen möchtest und Rat, Hilfe und Inspiration suchst, empfehle ich dir, mal im Seifen4um vorbeizuschauen!

Über meine Seifenstempel

Wie werden die Seifenstempel hergestellt?

Die Stempel werden mittels 3D-Druck im sogenannten FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling = Schmelzschichtung) hergestellt. Dabei entsteht das Werkstück durch das schichtweise Auftragen von schmelzfähigem Kunststoff. Je nach Dicke der Schichten sind an den Seiten der Stempel noch feine Rillen zu spüren. Nach dem Druck wird jeder Stempel kontrolliert und – wenn nötig – an der Stempelfläche geschliffen und entgratet.

Aus welchem Material bestehen die Seifenstempel?

Die Stempel bestehen aus dem Biokunststoff PLA (Polylactide), einem häufig für den 3D-Druck eingesetzten Material, das aus pflanzlichen Rohstoffen wie Maisstärke hergestellt wird. Es zeichnet sich durch einfache Verarbeitbarkeit, hohe Beständigkeit gegen UV-Licht und Lösungsmittel aus. Ich verwende für meine Stempel ein PLA-Filament, dem Zusatzstoffe hinzugefügt wurden, um die Schlag- und Zugfestigkeit zu erhöhen. Grundsätzlich ist PLA aufgrund seiner Herkunft biologisch abbaubar, allerdings können die Bedingungen dafür nur in industriellen Kompostieranlagen erreicht werden.

Wie reinige ich die Stempel?

PLA ist gegenüber höheren Temperaturen nicht besonders stabil. Schon ab 60°C ist es verformbar. Die Stempel sollten daher auf keinen Fall in der Spülmaschine, sondern nur mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel oder Seifenlösung gereinigt werden! Eine weiche Zahnbürste hat sich zum Reinigen von filigranen Motiven gut bewährt. Hartnäckig haftende Seifenreste lösen sich nach dem Einweichen in Wasser gut. Die Stempel halten so ein Wasserbad auch mehrere Stunden gut aus, ohne sich zu verformen.

Nach dem Stempeln mit Farbpigmenten können Reste in den feinen Unebenheiten der Stempelfläche selbst nach gründlichem Reinigen übrigbleiben. Insbesondere bei dunklen Farben sieht der Stempel dann nicht mehr schön neu aus. Nach meiner Erfahrung übertragen sich solche hartnäckigen Farbreste aber nicht beim nächsten Stempeln mit einer helleren Farbe.

Über die Bestellung deines Wunschstempels

Wie bestelle ich einen Stempel nach meinen Wünschen?

Ich brauche natürlich eine grafische Vorlage von deinem Wunschmotiv. Je nach Dateiformat fällt der Arbeitsaufwand bis zum fertigen Stempel unterschiedlich groß aus, was sich letzten Endes im Preis widerspiegelt.

Bitte wähle bei dem Produkt Wunschstempel zunächst aus, in welchem Dateiformat dein Wunschmotiv vorliegt. Lade deine Datei hoch und gib bitte zusätzlich an, wie groß du das Motiv auf dem fertigen Stempel wünschst. Es reicht, entweder die Höhe oder die Breite anzugeben. Wähle aus, wieviele Stempel du mit diesem Motiv kaufen möchtest. Ein Klick auf “In den Warenkorb” befördert deine Kaufabsicht dahin.

Wenn du mehrere Stempel mit dem gleichen Motiv aber in unterschiedlichen Größen haben möchtest, gib die gewünschte Anzahl an und notiere die Größen in dem entsprechenden Feld.

Wenn du mehrere Stempel mit unterschiedlichen Motiven bestellen möchtest, widerhole den Vorgang mit jedem einzelnen Motiv.

Wie muss die Vorlage für meinen Wunschstempel technisch beschaffen sein?

Die Grafik sollte klar erkennbar und nur in zwei Farben – möglichst schwarz und weiß – sein. Dunkle Bereiche sind die Teile, die der Stempel eindrückt. Das Motiv sollte nicht zu filigran sein. Linien sollten mindestens 0,5 mm breit sein, damit sie stabil gedruckt werden können. Die Abstände zwischen Elementen sollten ebenfalls nicht zu eng sein, sonst bleibt beim Stempeln gern mal Seife darin hängen und wird herausgerissen.

Idealerweise liegt deine Grafikvorlage in einem Vektorformat vor. Das sind Grafiken, die sich durch mathematische Berechnungen definieren. Bildelemente – Linien, Kurven, Kreise – werden relativ zueinander beschrieben. Der Vorteil von solchen Grafiken ist, dass sie sich verlustfrei skalieren lassen und in jeder Größe klare Kanten aufweisen. Das bekannteste Format ist SVG, das von den meisten Grafikprogrammen erzeugt werden kann, z.B. Inkscape, Adobe Illustrator, Affinity Designer, Corel Draw und sogar Libre Office Draw. Aber auch Formate wie AI (proprietär von Adobe Illustrator) oder EPS kann ich für deinen Stempel verwenden.

Wenn du nur eine Rastergrafik, also eine auf Bildpunkten/Pixeln basierende Vorlage hast, beispielsweise ein Foto oder ein Scan deiner Zeichnung, muss ich dieses erst in eine Vektorgrafik umwandeln, bevor ich daraus einen Stempel erzeugen kann. Der Arbeitsaufwand für mich ist also größer und der Stempel dadurch teurer. Du kannst deine Datei in den Formaten JPG, PNG oder GIF hochladen.

Beispiel Vektorgrafik
Vektorgrafik (SVG)
Beispiel Rastergrafik
Rastergrafik (JPG)

Auf den ersten Blick sehen beide Grafiken gleich aus. Der Unterschied wird in der Vergrößerung sichtbar. Klicke auf das Bild und vergrößere die Ansicht mit Strg und + (mit Strg und 0 setzt du die Ansicht wieder auf 100 %.) Während das Motiv in der Vektorgrafik in allen Vergrößerungen eine glatte, saubere Kante aufweist, erscheinen die Ränder in der Rastergrafik “ausgefranst”.

Ich habe keine Ahnung von Grafikprogrammen und fühle mich zu untalentiert, einen Entwurf selbst zu zeichnen. Erstellst du mir einen Wunschstempel?

Gern erstelle ich dir einen einfachen Stempel mit deinen Initialen oder einen Text in deiner gewünschten Schriftart. Du kannst mich dazu gern kontaktieren, um über deinen Wunsch zu reden.

Komplexere Grafikaufträge, wie beispielsweise die Erstellung eines Logos, kann ich nicht übernehmen.

Ich habe eine Idee für ein Motiv, das vielleicht auch anderen Seifensiedern gut gefällt! Machst du mir so einen Stempel?

Aber gern doch! Immer her mit den tollen Ideen! Wenn ich das Motiv in mein allgemeines Sortiment aufnehmen kann, biete ich es dir gern zum üblichen Normalpreis für Motivstempel an.

Welche Motive sind nicht geeignet?

Ich behalte mir das Recht vor, Motive abzulehnen, wenn ich der Meinung bin, dass sie gegen geltende Gesetze wie beispielsweise gegen das Urheberrecht oder das Markenrecht verstoßen! Bitte kopiere nicht einfach irgendwelche Vorlagen unbekannter Herkunft aus dem Internet!

Ebenso werde ich keine Stempel mit verfassungsfeindlichen, rassistischen, sexistischen und sonstigen extremistischen Symbolen herstellen!

Du hast hier keine Antwort auf deine Frage bekommen? Bitte kontaktiere mich, wenn etwas unklar ist und du noch Fragen hast!


Seifenblasen

Neu im Shop

Seifenblasen
Nach oben scrollen
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner